DIY - Selbstgemachtes

In love with Basics

In letzter Zeit war es etwas ruhig hier auf dem Blog. Und natürlich könnte ich allerhand verschiedene Gründe dafür aufzählen. Um euch nicht zu langweilen möchte ich aber stattdessen mal wieder etwas Selbstgenähtes zeigen.

SwagGrauHerz9

Schon vor einiger Zeit ist es geschehen: Ich habe mich in den schlichten T-Shirt-Schnitt „Swag“ verliebt. Schon bei Veröffentlichung der Probenähergebnisse war ich vollkommen begeistert. Und was soll ich sagen? Auch während und nach dem Nähen blieb die Liebe bestehen. Aber jetzt mal alles der Reihe nach!

Swag ist ein Schnittmuster für ein Basicshirt für Damen (und bald auch für Männer) von der lieben Lisa von Fashiontamtam. Das Shirt fällt relativ locker und eignet sich dadurch – je nach Stoff – auch als luftiges Oberteil für den Sommer.

Für mein erstes „Swag-Shirt“ wählte ich einen grau-melierten weichfallenden Viskosejersey mit kleinen Herzchen von Alles für Selbermacher.

SwagGrauHerz5

Das Shirt ist sehr schnell genäht und die Anleitung ist auch für Anfänger gut nachvollziehbar. Bei den meisten Schnittmustern nähe ich Größe 38/40, hier entschied ich mich für M, da das Shirt schön locker sitzen sollte. In Kombination mit dem weich fallenden Viskosejersey könnte ich mir allerdings auch eine Nummer kleiner gut vorstellen.

SwagGrauHerz6

Insgesamt gefällt mir aber die Passform des Tshirts sehr gut. Auch die Länge ist für meine Körpergröße absolut ausreichend und um einiges länger, als bei den meisten „Kaufshirts“. Gegebenenfalls werde ich das nächste Shirt um zwei bis drei Zentimeter kürzen, das ist aber auch schon alles, was ich an Änderungen vornehmen werde.

SwagGrauHerz8

Auf den Fotos wirft das Shirt leider sehr viele Falten. Das liegt allerdings weniger an Stoff  oder Schnitt, als viel mehr am Wind, der versuchte mein Fotoshooting zu manipulieren. Ich hab die besten Fotos ausgewählt, und hoffe sehr, dass sie das Shirt dennoch angemessen präsentieren können.

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei RUMS

DIY - Selbstgemachtes

Mein Lieblingsshirt: Die Blümchen-Ebby

Vor etwas mehr als einem Jahr habe ich angefangen, Kleidung zu nähen. Vielleicht auch schon vor zwei Jahren. Anfangs, noch ohne Overlock, bedeutete ein einfaches Top noch eine Menge Arbeit. Dann war die Overlock bestellt und ich konnte es doch nicht abwarten. In dieser Wartezeit ist eines meiner meistgetragenen Kleidungsstücke für den Sommer entstanden. Eine „Zipfel-Ebby“ nach dem Schnitt von Schnittgeflüster.

EbbyZipfelTanktopBlümchen5

Das Ebook beinhaltet viele verschiedene Varianten. Ich habe mich für das Tanktop mit Ringerrücken aus einem herrlich weichen Viskosejersey vom Stoffmarkt entschieden.

EbbyZipfelTanktopBlümchen1

Die Länge und Rundung des Saums habe ich etwas angepasst und anschließend mit einem Rollsaum versehen. Seit die Overlock in mein Nähzimmer eingezogen ist, geht das mit dem Rollsaum natürlich auch viel einfacher!

Arm- und Halsausschnitt sind ganz einfach versäubert, umgeklappt und festgesteppt. Der Viskosejersey, sowie der Schnitt des Tops verleihen dem Oberteil einen angenehm luftig-leichten Fall, ideal für heiße Tage. Genau aus diesem Grund liebe ich es so sehr! Luftig, figurumspielend und trotzdem wandelbar!

Ganz so blass, wie es auf den Fotos scheint, bin ich meiner Meinung nach übrigens nicht…

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei RUMS