DIY - Selbstgemachtes

Flowers and Stripes

Kennt ihr das? Ihr seid abends eingeladen und wollt unbedingt das neue Kleid anziehen, das allerdings noch nicht fertig genäht ist? So ging es mir jedenfalls mit meinem dunkelgrauen Jerseykleid „Mira“ nach dem Schnitt von Pattydoo, das ich euch letzte Woche vorgestellt hatte. An jenem Tag hatte ich noch zwei Stunden Zeit bis zur Verabredung. Das Fertigstellen des Kleides war in diesem Zeitrahmen allerdings unvorstellbar. Und genau aus diesem Grund ist meine Streifenclutch entstanden, denn eine Clutch ist in 2 Stunden locker genäht! So konnte ich abends doch etwas neues Selbstgemachtes tragen.

KuLStreifenClutch2

Aus meinem kleinen Kunstledervorrat wählte ich verschieden breite Streifen aus. Aneinander genäht und nochmals abgesteppt wurde daraus die Außenseite meiner Clutch nach eigenem Schnitt. Für das Futter verwendete ich einen festen Baumwollstoff mit Blümchenmuster.

Die Größe ist ideal, um das Nötigste dabei zu haben. Geldbeutel, Schlüssel und Handy finden darin problemlos Platz. Durch die verschieden farbigen Streifen kann man sie vielseitig kombinieren und sie ist deshalb seit der Fertigstellung ein treuer Begleiter.

KuLStreifenClutch1

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei RUMS

Monatsrückblick

Monatsrückblick August 2015

Mir kommt es vor, als hätte ich gestern meinen ersten Monatsrückblick (von Juli) geschrieben. Und schon ist es Zeit für den Rückblick für August.

monatsrc3bcckblick-logo

Mein August stand ganz im Zeichen der Blogaktionen. Leider mussten sämtliche Rezepte, die schon einige Zeit in der Warteschlange stehen, noch etwas Geduld beweisen.

Zu erst ist da die Schnipselparty von Larifox. Zu ihrem Bloggeburtstag hat sie eine Tauschparty organisiert. Jede Teilnehmerin durfte ihre Stoffreste an eine andere Teilnehmerin schicken. Ich bekam Valomeas und durfte meine Schnipsel an Silke schicken. Aus meinen Schnipseln habe ich schon einiges genäht und gebastelt:

Im Rahmen des vergessene-Taschen-eBook-Sew-Alongs von Fabulatoria habe ich bereits drei Taschen genäht und zwei warten noch darauf, genäht zu werden:

Außerdem durften am Montag, den 31. August alle Teilnehmer von Maikas und Nines Sommererinnerungen ihre selbstgemachten Notizbücher vorstellen. Meines wurde ein Sommererinnerungs-Schnipselparty-Nähprojekte-Notizbuch und ich hatte das Glück, dass die erste, die aussuchen durfte – Andrea – sich gleich dafür entschieden hat. Bei Seemannsgarn habe ich ein tolles Freebie für einen Nähplaner gefunden, den ich gleich in meinem Notizbüchlein verwendet habe.

Meinen Monatsrückblick verlinke ich bei Eva von Nephtyis.

Was hat ihr im August erlebt?

Tessa