Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes

Blusen Sew Along 2017 – Teil 2 und 3

In meinem ersten Beitrag zum Blusen Sew Along 2017 von Ellepuls habe ich euch meine Stoffe und Schnitte vorgestellt. Heute möchte ich etwas näher auf die wenigen Änderungen eingehen, die ich vornehmen werde bzw. die ich bereits vorgenommen habe. Außerdem berichte ich euch von den Erfahrungen, die ich während des Nähens gemacht habe und wie ich das ein oder andere Problem gelöst habe.

Bluse Donna, La Maison Victor Mai/Juni 2016

 

Wie im vorherigen Beitrag erwähnt, habe ich diese Bluse schon einmal genäht. Daher wusste ich auch, dass ich mit der Anleitung, abgesehen von einem Punkt, gut klarkomme. Einzig das Einsetzen der Ärmel schien mir etwas unklar beschrieben oder einfach nicht ganz durchdacht. Wenn ich die Anleitung richtig verstanden habe, werden die Ärmel nach dem Annähen nach außen geklappt und mit wenigen Stichen von Hand fixiert. Hier finde ich persönlich störend, dass man die Naht am Ärmelausschnitt womöglich sehen könnte. Deshalb habe ich den Ärmel links auf links an die Bluse genäht. Dadurch verschwindet die Naht später unter dem nach oben geklappten Ärmel. An Stelle der Handstiche habe ich die Ärmel einmal rundherum festgesteppt.


Beim Abseppen des Beleges an Halsausschnitt und Knopfleiste hat sich dann eine gemeine Falte eingeschlichen. Zuerst habe ich versucht, mittels Bügeln und Zupfen den überschüssigen Stoff etwas anzupassen. Schließlich musste ich die Naht aber doch auftrennen. Alles nochmals fein säuberlich gebügelt und schon klappte das Absteppen ohne Falten.

Außerdem werde ich womöglich den Ausschnitt der Bluse noch etwas verändern müssen. Er ist mir momentan ein kleines Bisschen zu tief. Davon mal abgesehen, fehlen an der Bluse nur noch die Knopflöcher.

Bluse Pam, La Maison Victor Jan./Feb. 2016


Die Pam ist bereits komplett fertig und auch getragen hab ich sie schon. Sie passt, ist durch den leichten Stoff angenehm auf der Haut und gefällt mir sehr. Im ersten Beitrag habe ich bereits erwähnt, dass ich hierfür nur eine französische Anleiung habe und die Sprache nicht spreche. Dennoch war die Anleitung allein anhand der Bilder gut nachvollziehbar. Ich vermute allerdings, dass für die Seitennähte Französische Nähte gewählt wurden. Kann das einer von euch, der die deutsche Anleitung besitzt oder die Bluse auch genäht hat, bestätigen? 

Bluse 113, Lust auf Handarbeiten 10/16


Vor dieser Bluse hatte ich keinerlei Erfahrung bezüglich der Passform von Schnitten aus der Zeitschrift Lust auf Handarbeiten. Deshalb wollte ich bei dieser Bluse kaum etwas ändern. Einzig der Kragen war mir etwas zu hoch. Anfangs hatte ich ihn um die Hälfte verkürzt, während des Nähens habe ich mich dann aber ganz gegen einen Kragen entschieden. Zum Test steckte ich den Krangen an meiner Schneiderpuppe an die Bluse. Das Ergebnis gefiel mir gar nicht. Ohne Kragen wirkt die Bluse moderner. Aus dem schwarzen Kombistoff, den ich ebenfalls für Manschetten und Bund verwendet habe, schnitt ich noch ein Schrägband zu, um den Halsausschnitt zu versäubern. 


Außerdem überlege ich, ob ich für die Knopfleiste im Rücken pinkfarbene Knöpfe als kleines Highlight verwenden soll.

Am kommenden Donnerstag, dem 9. Februar ist auch schon das Finale des BlusenSA2017 von Ellepuls. Ich freue mich sehr auf all die wunderbaren Ergebnisse der anderen Teilnehmerinnen. Die Linksammlung der aktuellen Beiträge findet ihr hier.

Damit verabschiede ich mich vorerst.

Bis bald,

Tessa

Blogaktionen · Freutag

Manchmal sind es nur Minuten

Eigentlich habe ich mir fest vorgenommen, an diesem Freitag einen Beitrag zu schreiben und ihn beim Freutag zu verlinken. Eigentlich! Als ich dazu kam, war schon Samstag 01:03 Uhr und damit war ich genau drei Minuten zu spät dran für den Freutag… Dennoch möchte ich euch nicht vorenthalten, worüber ich mich in den vergangenen beiden Wochen freuen konnte.

Beginnen möchte ich mit meinem neuen, unglaublich süßen, grünen Kuschelfried. Den durfte ich mir bei Mariettas Bloggeburtstags-Sorgenfressertausch aussuchen. Cathleen von Mamawerk hat ihn erschaffen. Ich kann gar keine Worte dafür finden, wie toll ich ihn finde. Sein Name ist übrigens Friedolin Kuschelfried, habe ich beschlossen, und damit ist er wohl das erste Kuscheltier in meinem Leben, das  einen Vor- und Nachnamen hat.

Kuschelfried2

In München war am letzten Februarwochenende die Creativmesse angesagt. Mit meiner Mama habe ich dort einen tollen Tag gehabt. Wir haben gestöbert, gestaunt, leckere Brotaufstriche probiert und natürlich ein wenig Geld ausgegeben. Die folgenden Dinge durften mit nach Hause: ein Stück wundervolles Lederimitat, eine Silikonbackform für rechteckige Minikuchen, drei Stempelsets und zwei Stückchen Stoffe mit Schnurrbart.

CreativmesseMUC2016-1

Ich freue mich unglaublich, an meiner ersten Kreativenstoffverwertung (KSW) teilnehmen zu dürfen. Marita ist dieses Mal die Gastgeberin und das Losglück war auf meiner Seite! Dieser Stoff war Anfang März in meinem Briefkasten. Und ich weiß auch schon, was daraus werden soll – mehr verrate ich aber noch nicht. (Das mit den Blümchen ist die Karte, die Marita beigelegt hat.)

 

Die liebe Marita hat mir außerdem diese Woche noch eine süße selbstgemachte Karte geschickt. Vielen Dank dafür, Marita, ich habe es gar nicht erwartet und mich wirklich sehr darüber gefreut!

KarteMarita1

Außerdem möchte ich dir, liebe Marita ganz herzlich zu deinem zweiten Bloggeburtstag gratulieren! Sie möchte natürlich mit uns feiern und gleichzeitig etwas Gutes tun. Deshalb hat sie dazu aufgerufen, bis 1. Mai eine Drainagetasche für krebskranke Frauen zu nähen und ihr zu schicken. Für weitere Infos schaut doch einfach mal bei ihr vorbei! Ich finde, das ist eine tolle Sache und wenn ich Zeit hab, werde ich auf jeden Fall auch eine nähen.

Bei Nines Pack-mich-ein-Täschchen-Tausch anlässlich ihres zweiten Bloggeburtstags durfte ich diese Woche wählen. Ich habe mich für das hübsche Jeans-Täschchen von Bettina entschieden. Vielen Dank, liebe Bettina, es ist toll! Ich werde es wohl als Miniapotheke für unterwegs verwenden.

Bei 12 letters of Handmade Fashion wird im März übrigens zu „A“ genäht. Mein Werk werde ich wie immer vorerst nicht verraten. Es ist diesmal allerdings schon fertig! Sobald ich Fotos davon machen kann, findet ihr es natürlich hier auf meinem Blog.

SEW ALONG (2)

Bevor ich diesen Beitrag nun beende, möchte ich euch noch auf ein Sew Along hinweisen. Fredi von Seemannsgarn veranstaltet nämlich einen zum Wind & Wetter Parka von Lotte & Ludwig. Als ich diesen Parka zum ersten Mal auf ihrem Blog entdeckte, war klar, den muss ich auch einmal nähen. Schon lange auf der Nähliste und doch nie getraut, ist das jetzt also der richtige Zeitpunkt, um doch endlich einen Wind & Wetter Parka zu nähen. Die Stoffauswahl steht. Für alle, die noch einsteigen möchten, erklärt Fredi heute, was ihr bei der Stoffauswahl beachten solltet.

Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende,

Tessa

 

 

Blogaktionen

Falttasche Fannie – #vTeBSA

Anfangs war ich mir bei dem Schnitt der Falttasche Fannie von Lillesol & Pelle nicht sicher, ob er mir gefällt. Auf den zweiten Blick aber gefiel sie mir ganz gut. Bevor ich mich letztendlich für den Schnitt entschieden habe, kamen nochmals kurze Zweifel auf. Beim Ausdrucken der Schnitteile war ich dann doch wieder begeistert. Und es kam wie es kommen musste, als ich dann alle Stoffteile zugeschnitten hatte, war ich mir wieder nicht sicher, ob sie mir so gut gefällt.

Jetzt ist es auch egal, dachte ich mir und obwohl ich zuvor wirklich Lust hatte, zu nähen, schob ich es doch wieder auf.

TascheFannie2

Am Freitag, im Rahmen des vergessene Taschen-eBooks Sew Along war es endlich so weit. Mit dem dunklen Reisverschluss und Schrägband fand ich die Tasche wieder richtig schön! Das Ergebnis gefällt mir nun wirklich unglaublich gut! Ich bin absolut zufrieden damit.

Tasche fannie1

Für außen habe ich ein cremefarbenes Kunstleder mit dem mintfarbenen Zackenstoff kombiniert. Das Futter ist aus dunkelblauem Baumwollstoff. Zum Verschließen habe ich noch einen KamSnap angebracht.

Mehr Taschen von Lillesol & Pelle könnt ihr bei Fabulatoria bestaunen.

Tessa