Allgemein

Liebster Award No. 3

Die liebe Sarah von Meine Kreativ-Ecke hat mich für den Liebster Award nominiert. Das ist jetzt das dritte Mal für mich und ich freue mich immer noch riesig! Vielen Dank, Sarah! Ihr Blog gefällt mir übrigens sehr gut. Sie zeigt viele Näh-DIYs, Rezepte und andere tolle Dinge.

liebster-award

Zuerst noch einmal die Regeln des Liebster Awards:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge eines der “Liebster-Blog-Award” Buttons in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 3-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Hier kommen nun Sarahs Fragen und meine Antworten dazu:

1. Was ist deine Lieblingsbeschäftigung für ein gelungenes Wochenende?

Ein gelungenes Wochenende wäre es, wenn ich Zeit für Kreatives habe und etwas mit meinem Freund unternehme. Ein verregnetes Kuschelwochenende mag ich dabei genauso gerne wie ein sonniges auf dem Rad.

2. Das muss ich unbedingt noch in meinem Leben erlebt haben…

Hmm, das ist eine schwere Frage! Es gibt so vieles, das ich noch gerne sehen und erleben möchte! Zum Beispiel möchte ich irgendwann einmal Kind(er) haben, mit meinem Freund noch das ein oder andere Land bereisen und auch beruflich möchte ich noch einiges erleben.

3. Welchen Beruf wolltest du als Kind immer erlernt haben?

Als Kind wollte ich immer Künstler oder Schriftsteller werden. Beruflich mache ich jetzt etwas völlig anderes, aber meine Kreativität lebe ich in meinen Hobbies und meinem Blog aus.

4. Welches ist der schlechteste Anmachspruch aller  Zeiten?

Eigentlich finde ich alle gängigen Anmachsprüche blöd.

5. Morgenmuffel oder Steh-auf-Männchen?

Das ist ganz unterschiedlich! Wenn ich in die Arbeit muss oder etwas schönes vor habe, steh ich zwar ungern auf, aber bin ich einmal wach, starte ich meist fröhlich und gut gelaunt in den Tag. Könnte ich aber ausschlafen, kommt es doch ab und zu mal vor, dass ich schlecht gelaunt bin, wenn ich zu wenig geschlafen habe…

6. Würdest du etwas ändern, wenn du die Möglichkeit hast?

Das kommt drauf an, auf was sich die Frage bezieht… Ich beziehe es mal auf mich selbst… Wenn man es so einfach ändern könnte, hätte ich manchmal gerne etwas mehr Sinn für Ordnung.

7. Was bringt dir am meisten Spaß beim Bloggen?

Am Bloggen finde ich es so toll, meiner Kreativität freien Lauf zu lassen, meine Werke mit euch zu teilen und dann auch noch so viel positive Rückmeldung zu bekommen!

8. Kannst du dir ein Leben ohne Internet und ohne Handy vorstellen?

Sagen wir es mal so: Ich bin mir sicher, ich würde es ohne Handy und Internet aushalten, wenn ich müsste. Da ich aber nicht muss, gönne ich mir diesen Luxus gerne! Ohne meinem Blog würde dann doch irgendwie etwas fehlen! Außerdem ist es einfach toll, von überall (fast) alles erledigen zu können und unterwegs einfach mal schnell den richtigen Weg zu googlen.

9. Das wolltest du schon immer mal gesagt haben…

Ich möchte mich von ganzem Herzen bei all meinen Lesern bedanken! Ohne euch und euren lieben Kommentaren wäre das Bloggen nicht einmal halb so schön! Außerdem bin ich euch dankbar für den respektvollen Umgang, dann wenn man das zum Beispiel mit YouTube vergleicht, hat man auf einem Blog viel mehr das Gefühl, mit vielen lieben Menschen zu tun zu haben. Auf besagter Videoplattform kommt es meiner Meinung nach viel schneller zu respektlosen Kommentaren und Beleidigungen und manchmal frage ich mich wirklich, woran das liegt. Wird ein Blog nur von Leuten verfolgt, die auch die Themen der Beiträge interessiert? Erreicht YouTube so viel mehr Menschen, die sich das nur ansehen und kommentieren, um ihren eigenen Frust an anderen auszulassen? Vielleicht spielt aber auch Neid eine große Rolle… naja jetzt schweife ich ab!

10. Magst du mit uns eine schöne oder lustige Kindheitserinnerung teilen?

Eine Kindheitserinnerung… hmm
Als Kind wollte ich nie ins Bett gehen (naja das trifft heute wohl auch noch öfter mal zu) und meine Mama hat dann immer gesagt: „Jetzt leg dich einfach mal hin und mach die Augen zu und wenn du in einer Stunde immer noch wach bist, dann kannst du ja noch mal runter kommen!“ Und manchmal habe ich dann mit aller Kraft versucht, die eine Stunde wach zu bleiben und nochmal zu meinen Eltern runter zu kommen. Auch wenn ich dann schon hundemüde war.

11. Welche Dinge trägst du immer bei dir?

Was ich so ziemlich immer dabei habe (außer wenn ich nur schnell zum Bäcker oder Supermarkt um die Ecke gehe) sind mein Handy, Geldbeutel, eine Packung Tempos Taschentücher, ein Labello Lippenpflegestift, mein Schlüssel und Kaugummis.

11 Blogs werde ich nicht nominieren, aber ein paar Kandidatinnen habe ich schon:

Jana von Zum Nähen in den Keller

Maika von maikaefer

Bettina von Die kreative Nadel

Nicole von Was man so macht

Marietta von H-M & C

Julia von Kreativ Eule

Katrin von NealichundderdickeOpa

Ivonne von Aurian’s World

Moni von Fimoni & More

All diese Blogs sind auf jeden Fall einen Besuch wert! Diejenigen, die ich schon einmal nominiert habe, habe ich nicht nochmal hier aufgelistet. Ich hoffe, ihr freut euch über die Nominierung und beantwortet meine folgenden Fragen. Bei manchen von euch war ich mir wegen der Follower-Anzahl nicht sicher, ich hoffe einfach, dass ihr alle unter den 300 seid.

Nun zu meinen Fragen an euch

1  Hat dich das Bloggen verändert?

2  Welches ist dein liebstes Buch?

3  Welche drei Filme muss man deiner Meinung nach gesehen haben?

4  Hast du eine Lieblingsstadt bzw. ein Lieblingsland?

5  Gibt es ein kreatives Projekt, das du immer und immer wieder nähst oder bastelst oder hast du ein Lieblingsschnittmuster?

6  Was würdest du jemandem empfehlen, der deine Stadt für einen Tag besucht?

7  Auf was könntest du niemals verzichten?

8  Die Frage aller (Blogger-)Fragen – wie bist du zum Bloggen gekommen?

9  Wen würdest du gerne mal persönlich kennen lernen?

10  Gibt es einen Song, der bei dir besondere Erinnerungen weckt?

11. Welches ist dein absolutes Lieblingsrezept?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

Tessa

Allgemein

Liebster Award No. 2

Mit gewaltiger stressbedingter Verspätung möchte ich euch nun auch die Antworten zu meinem zweiten Liebster Award nicht vorenthalten. Die liebe Monika von FIMONI & MORE hat mich vor über zwei Wochen dafür nominiert. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

liebster-award

Doch bevor ich dazu komme, sind hier erst einmal die Regeln:

  • nennt und verlinkt die Person, die euch nominiert hat
  • Schnappt euch den Banner HIER
  • beantwortet die an euch gestellten 11 Fragen
  • nominiert 11 weitere Blogs, mit weniger als 250 Followern
  • und stellt ihnen ebenfalls 11 Fragen
  • nun müsst ihr nur noch die Nominierten benachrichtigen

Hier sind nun die elf Fragen von Monika und meine Antworten:

1. Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Das kommt ganz drauf an, ob Personen und Tiere auch zu „Dingen“ zählen, dann wären es meine beiden Katzen und mein Freund. Zählt das nicht, würde ich Papier und Stifte mitnehmen zum Zeichnen und Schreiben und ein Taschenmesser, das ist auf einer einsamen Insel bestimmt nützlich.

2. Wie bist du auf deinen Blognamen gekommen?

Meine Schwester nannte mich schon immer „Tessa“ (nein, das ist nicht mein richtiger Name, ähnelt ihm aber). Ich war auf der Suche nach einem Blognamen, der kein Thema im Vornherein ausschließt, da ich über verschiedene Themen schreiben wollte. Momentan sind das hauptsächlich Rezepte, DIYs und jetzt auch Fotos. Mit „Tessas Welt“ habe ich mir somit den Freiraum gelassen, über alles zu berichten, das mich interessiert – über meine Welt eben.

3. Was ist dein Lieblingsgericht?

Oh, das ist schwer! Ich esse (und koche) sehr gerne und probiere auch gerne Neues aus. Von süß bis herzhaft steht alles auf dem Plan, mit einer Ausnahme: Pilze. Zur Zeit esse ich gerne Fisch- und Reisgerichte, aber eine Pizza dann und wann darf natürlich auch nicht fehlen!

4. Hat das Bloggen dich und deinen Alltag irgendwie verändert?

Ja! Vor allem beim Backen ist mir etwas aufgefallen. Wann immer ich mit Rezepten experimentiere, notiere ich mir sofort die Menge jeder Zutat um nichts zu vergessen. Dabei kann natürlich auch mal ein Rezept schief gehen, aber das gehört dazu. Seit es meinen Blog gibt nehme ich mir auch mehr Zeit für Kreativität. Zwar habe ich früher auch schon gerne gebastelt, aber es macht einfach viel mehr Spaß, wenn man das Ergebnis mit jemandem teilen kann und so liebe Rückmeldung bekommt.

5. Was ist dein Lieblingsbeitrag auf deinem eigenen Blog?

Ich mag eigentlich alle meine Beiträge. Gut, der ein oder andere gefällt mir ein kleines Bisschen besser, so zum Beispiel das selbst gemachte Katzenkörbchen, weil meine beiden Miezis das einfach lieben. Oder die ersten Fotos meiner Fahrradserie, weil das zwei meiner ersten Fotos mit meiner wunderbaren Kamera sind.

6. Soziale Medien – Fluch oder Segen?

Für einen Blogger wäre es sehr komisch, wenn er die sozialen Medien als Fluch sehen würde. Macht man Privates für die Öffentlichkeit zugänglich, muss man natürlich immer sehr darauf achten, wie persönlich es sein soll, wie weit man gehen will. So schön positive Kommentare sind, so muss man auch akzeptieren, negative Kritik zu erhalten. Soziale Medien können im Freundeskreis aber auch sehr nützlich sein. Ich fühle mich gerade in die Schule zurück versetzt, das war Thema diverser Erörterungen im Deutschunterricht. Meiner Meinung nach sollte man sich eine klare Grenze zeihen. Ein persönlicher Blog ist etwas sehr schönes, wenn er aber zu persönlich wird, könnte er zur Last werden.

7. Hast du ein Ziel oder einen Wunsch für deinen Blog?

In erster Linie soll mir mein Blog Freude bereiten. Ich möchte hier Dinge mit euch teilen und wenn euch die Dinge dann auch noch gefallen, dann freue ich mich natürlich um so mehr! Mir kommt es nicht auf die Anzahl meiner Follower an, aber es ist immer wieder ein schönes Gefühl, einen weiteren dazu zu bekommen und eure lieben Kommentare zu lesen!

8. Was ist dein derzeitiges Lieblingsbuch?

Es fällt mir nicht leicht, diese Frage zu beantworten. Das letzte Buch, von dem ich wirklich behaupten konnte, eines meiner liebsten zu sein war Lucas von Kevin Brooks. Das ist aber schon ca. fünf Jahre her. In der Zwischenzeit habe ich schon viele Bücher angefangen und nach ein paar Seiten wieder weggelegt. Es gab aber auch einige Bücher, die ich zu Ende gelesen habe, die mir auch gut gefallen haben, aber dennoch nicht zu meinen liebsten wurden. Dafür habe ich aber sogar zwei Lieblings-Backbücher: das eine bekam ich zu Weihnachten – United States of Cakes von Roy Fares mit vielen süßen, kalorienhaltigen, typisch amerikanischen Kuchen, Cookies und Co. und das andere ist ein Erbstück von meiner Oma, eine handgeschriebene Rezeptesammlung von Einwohnern einer Kleinstadt in Bayern.

9. Jemand schenkt dir 1000 €, was würdest du damit machen?

Ich will jetzt nicht egoistisch wirken, aber ich denke ich würde mir neue Möbel kaufen, vielleicht ein Bett oder so. Im Allgemeinen würde ich mein Schlafzimmer gerne etwas aufpeppen. Mir fehlen dazu nur noch die Ideen…

10. Süßes oder Salziges – was bevorzugst du beim Naschen?

Generell lieber Süßes, wie Schokolade oder Gebackenes (Kuchen, Muffins, Kekse), manchmal aber auch gerne Chips und ähnliches.

11. Was ist deine Lieblingsjahreszeit?

Am aller liebsten habe ich die Übergangszeit vom Frühling in den Sommer. Die ersten warmen Tage im Jahr sind einfach immer ganz besonders schön! Morgens ist es noch angenehm kühl, doch trotz sommerlicher Kleidung friert man nicht, und im laufe des Vormittags wird es immer wärmer. Die richtig heißen Sommertage können dann aber auch sehr anstrengend werden, vorallem, wenn sich die Hitze trotz nächtlichem Lüften in der Wohnung hält, oder man in der Arbeit nicht auf sommerliche Kleidung ausweichen kann.

Liebe Monika, manche Fragen waren gar nicht so einfach zu beantworten und noch schwieriger wird es jetzt für mich, elf weitere Fragen zu stellen.

Nun zu meinen Nominierungen:

Goyls 

Nine – ninenaeht

Nunu – Nunu loves

Jessa – useless trinkets

Auf Grund der Bedingungen für die Nominierungen kann ich leider keine elf weiteren Blogs nominieren. Ich hoffe meine vier Kandidatinnen freuen sich darüber und beantworten fleißig meine Fragen:

1. Wie sieht für dich ein perfekter Sonntag aus?

2. Worauf freust du dich im Sommer am meisten?

3. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

4. Was ist dein Lieblingsfilm und warum?

5. Wann schreibst du am liebsten deine Beiträge?

6. Was würdest du gerne lernen, das du bei anderen Bloggern bewunderst?

7. Wo verbringt ihr euren Urlaub lieber – am Meer oder in den Bergen?

8. Was wolltest du als Kind einmal werden und ist dein Wunsch in Erfüllung gegangen?

9. Welcher deiner eigenen Beiträge ist dein liebster?

10. Was ist dein liebstes Heißgetränk?

11. Hast du ein Vorbild – für deinen Blog oder dein Leben?

Elli08.02.15

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten!

Eine schöne Woche,

Tessa

Allgemein

Liebster Award

Liebe Jessa von useless trinkets

vielen lieben Dank für die Nominierung für den Liebster Award. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!

liebsteraward

Da mittlerweile schon so viele Blogger, denen ich folge, nominiert wurden, drehe ich das ganze einmal um: ich habe mir 10 Fragen ausgedacht, werde aber niemanden nominieren. Stattdessen würde ich mich sehr darüber freuen, wenn der ein oder andere Leser meine Fragen als Kommentar beantworten würde.

Aber nun bin erst einmal ich an der Reihe, Jessas Fragen zu beantworten:

  1. Auf welche drei Lieder würdest du nie wieder verzichten wollen?
    Hmm… das ist schwer. Es gibt viele Lieder, die mir gefallen, meistens wechseln diese sich aber ab. Was mir aber schon seit längerer Zeit gut gefällt ist Hallelujah von Kate Voegele.
  2. Welche drei Dinge stehen auf deiner Sommer-to-do-Liste ganz weit oben?
    Es sind eigentlich ganz einfache Dinge: seit ein paar Wochen wollte ich eine Tasche nähen und ein neues Spielzeug für meine beiden Katzen Elli und Leonie basteln, außerdem würde ich gerne einen richtig guten Erdbeere-Eisbecher essen.
  3. Wenn du kreativ wirst – hörst du Musik? Läuft nebenbei der Fernseher? Oder wie?
    Das ist unterschiedlich. Manchmal höre ich Musik, manchmal läuft der Fernseher, manchmal ist es ganz ruhig. Aber jedes Mal habe ich Gesellschaft von meinen beiden Samtpfoten.
  4. Sei ehrlich – dein erstes Poster in deinem Zimmer war von…?
    …Heath Ledger.
  5. Deine schlimmste Macke?
    Ich glaube da gibt es nicht nur eine…
  6. Mit welchem Naschi kriegt man dich immer?
    Da gibt es vieles! Ich bin eine richtige Naschkatze. Am liebsten mag ich Schokoerdbeeren, alles mögliche mit Karamell und natürlich Kuchen und Co.
  7. Was hat dich das letzte Mal richtig laut loslachen lassen?
    Hmm… ich lache ja allgemein gerne, aber an eine spezielle Situation, in der ich zuletzt richtig laut loslachen musste fällt mir gerade nicht ein.
  8. Wie hast du deinen Freunden verklickert, dass du jetzt bloggst? Oder wissen es noch nicht alle?
    Es wissen wirklich noch nicht alle meine Freunde, dass ich blogge. Diejenigen, die es wissen haben eine Nachricht voller Vorfreude auf deren Reaktionen bekommen.
  9. Welchen Rat würdest du anderen Bloggern immer geben?
    Schreibt einfach über das, was euch Spaß macht!
  10. Wo tippst du das hier gerade? Balkon? Schreibtisch? Orte, auf die wir dir besser nicht folgen sollten?
    Momentan sitze ich auf der Couch mit meinem Laptop auf den Beinen und meiner kleinen Leonie neben mir, die immer mal wieder über die Tasten läuft.

Manche Fragen waren schon nicht ganz einfach zu beantworten, aber sich selbst 10 Fragen auszudenken ist sogar nicht schwieriger. Hier sind sie:

  1. Was ist deine Lieblingsbeschäftigung an einem verregneten Sonntag?
  2. Hast du ein Haustier? Wenn ja welches und wie heißt es?
  3. Welche drei Filme kannst du dir immer und immer wieder ansehen?
  4. Hast du eine spezielle Geburtstagstradition?
  5. Wo möchtest du später einmal leben? Auf dem Land, in der Stadt oder sogar im Ausland?
  6. Gibt es etwas, das du schon immer mal machen wolltest, aber noch nie die Gelegenheit dazu hattest?
  7. Was für ein Schuhtyp bist du? Trägst du am liebsten Sneakers, Highheels oder läufst du ganz einfach barfuß?
  8. Welche drei deutschen Städte sollte man deiner Meinung nach unbedingt gesehen haben?
  9. Verfügst du über ein bestimmtes Ritual für das Erstellen eines Blogbeitrags?
  10. Was isst du am liebsten, wenn es mal schnell gehen muss?

Ich würde mich wirklich sehr über ein paar Antworten freuen!