DIY - Selbstgemachtes

Geburtstagskatze … ich mein natürlich -KARTE

Diese Woche hatte mein Liebster Geburtstag und da er genau so ein Katzenfreund ist, wie ich, habe ich ihm eine Katzen-Geburtstagskarte gebastelt.

Aber er ist nicht der einzige, auch Judith vom Blog schönallerliebst feierte vor genau einem Monat ihren Bloggeburtstag! Und aus diesen beiden Gründen möchte ich euch nun meine neueste Karte zeigen.

BirthdayKatze1

Um die Karte trotz süßer Katze nicht allzu mädchenhaft zu gestalten, habe ich mich für Blautöne entschieden. Mit Embossing-Ersatz namens Windowcolor habe ich dann noch die Schleifen aufgemalt. Das gibt einen schönen 3D-Effekt.

BirthdayKatze2

Liebe Judith, ich bin froh, dir noch auf den letzten Drücker mit diesem Beitrag alles Liebe wünschen zu können. Ich hoffe, du hast noch viele weitere Jahre Freude an deinem Blog und viele kreative Ideen, die du mit uns teilen kannst!

Tessa

happy-birthday-blog-event1

Blogaktionen

Schnipselparty – Bee my honey

Als ich unter meinen Stoffschnipseln den schwarz-gelb-gestreiften und den Bienen-Stoff entdeckt habe, wusste ich genau, die beiden gehören zusammen. Was es aber letztendlich werden sollte, war mir damals noch nicht klar.
In der Bastelwoche habe ich einfach mal drauf los geschnipselt und diese Karte ist das Ergebnis.

SchnipselkarteBee2

Der Hintergrund ist wieder mit Aquarellfarben eingefärbt. Außerdem habe ich mit einem sehr dünnen Pinsel Waben aufgemalt. Die Biene, den gestreiften Stoff und die Blumen habe ich je mit doppelseitigem Klebeband auf Karton bzw. Papier und dann auf die Karte geklebt. So ist ein 3D-Effekt entstanden. Der Spruch „Bee my honey“ kam von meinem Freund. Auf dem Stoff war noch eine Biene, die mit dem Rücken zum Betrachter steht. Auch die Idee, diese noch auf die Rückseite der Karte zu kleben, kam von meinem Liebsten.

SchnipselkarteBee1

Und auch diese Karte schicke ich noch zu Larifox.

Tessa

DIY - Selbstgemachtes

DIY – Monstermäßige Vatertagskarte

Einen Tag verspätet möchte ich euch heute meine Vatertagskarte zeigen.

VatertagskarteZähnchen
Da ich leider etwas spät dran war, musste ich als Hintergrund eine der rosa Karten verwenden, die ich noch zu Hause habe. Nach einigem Überlegen, wie ich die Karte gestalten sollte, fielen mir Jesses Freebies ein. Die liebe Jessa von Useless Trinkets hat die süßen Tierchen selbst gezeichnet und zum Download zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank, Jessa!
Ich druckte also „Zähnchen“ aus und erweckte ihn mit Aquarellfarben zum Leben.

Heute sollte die Karte hoffentlich ihr Ziel erreichen, ich bin gespannt, wie sie ankommt!

Ein schönes verlängertes Wochenende, oder für all diejenigen, die wie ich heute arbeiten müssen einen ruhigen Arbeitstag!

Tessa

DIY - Selbstgemachtes

There’s always a first time: DIY – Muttertagskarte

Passend zum Muttertag habe ich mich doch endlich einmal getraut, eine Karte zu basteln. Die liebe Jessa von Useless Trinkets zaubert immer so tolle Karten und jedes Mal denke ich mir, das würde ich auch gerne können! Ihr Blog ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Für den Anfang entschied ich mich für eine einfache Karte.

Muttertagskarte1

Alles was man dafür benötigt sind eine einfarbige Karte, eine Herzschablone (z.B. aus Karton zugeschnitten) und ein Stift. Mit der Schablone überträgt man die Herzen auf die Karte und zeichnet Muster hinein. Mit Stempeln geht das natürlich viel besser, davon hatte ich aber leider keine zur Hand.

Muttertagskarte2

In Zukunft werde ich noch ein bisschen herumexperimentieren, denn das Gestalten der Karte hat mir wirklich Spaß gemacht. Ach ja, wer hat wohl diese Karte bekomme? Richtig, meine Mama.

Einen schönen Sonntag,

Tessa