DIY - Selbstgemachtes

Wahre Schönheit kommt von innen – #12ausdemstoffregal

Heute ist der letzte Februartag und das bedeutet, dass Selmin von Tweed & Greet schon morgen das neue Motto von 12 aus dem Stoffregal verkündet. Vorher möchte ich euch aber noch mein Werk für des Februarthema „Zwei, füreinander gemacht“ vorstellen.

Mein erster Eindruck vom Motto war nicht der beste. Ein paar Minuten darüber nachgedacht, fand ich die Idee aber dann doch ganz nett. Immerhin ist auch diese Vorgabe sehr unterschiedlich zu interpretieren. Und schon kamen die ersten Ideen. Wieder einmal hätte mein noch immer aufgeschobener Samtblouson gut gepasst, denn auch einen Stoff für einen dazu passenden Rock habe ich in meinem Regal liegen. Soviel zur Theorie.

Die Praxis sah dann anders aus. Heute zeige ich euch also weder Rock, noch Jacke, dafür aber eine Tasche. Schon im letzten Jahr habe ich meine Liebe zur Echtlederverarbeitung entdeckt. Ich weiß, das kann unter Umständen ein heikles Thema sein. Dennoch verfügen Taschen aus echtem Leder über einige deutliche Vorteile gegenüber den Varianten aus Kunstleder. Dazu aber bei Gelegenheit mehr.

In einem Lederladen in München habe ich schon letztes Jahr einige Lederreste aus der Modeindustrie erstanden, wie auch das hier verwendete dunkelrote Leder. Von Anfang an war es für eine eher schlichte große Handtasche vorgesehen. Mit dem Freebook der Tasche Nine von Delari, das im Snaply-Magazin erschien, fand ich schließlich den idealen Schnitt.

Da das Leder sehr dick ist, entschied ich mich für eine offenkantige Verarbeitung. Dies erforderte allerdings ein wenig Umdenken und Improvisation. Laut Nine soll man die Tasche in unter 90 Minuten nähen können. Auf Grund meiner notwendigen Anpassungen und einer kleinen Komplikation – verbunden mit einem größeren Drama – benötigte ich allerdings deutlich mehr Zeit.

Für die Außentasche wählte ich ein noch vorhandenes Stückchen goldenes Lackleder, das ich nur auf das Vorderteil aufsetzte, statt die Tasche in den Seitennähten mitzufassen. Auch die Träger verarbeitete ich anders, als im Freebook beschrieben. Auf den Schulterriemen verzichtete ich ganz, für die verlängerten Henkel verwendete ich einen fertigen Lederriemen in schwarz.

Nun aber endlich zu meinem Kombinationspartner! In meinem Stoffvorrat befand sich ein schon länger gehüteter Schatz: Baumwolle mit pinkem Leomuster. Rein zufällig stimmte ein im Muster enthaltener Rotton genau mit der Farbe meins Leders überein. Die beiden Materialien waren also wie für einander gemacht! Ich freue mich jedes Mal wieder über das wunderschöne Innenleben meiner Tasche!

Jetzt fragt ihr euch bestimmt noch, was das für ein eben erwähntes Drama war. Ganz einfach: Da ich alle Henkelenden mit Buchschrauben an der Tasche fixierte, musste ich insgesamt 16 Löcher ins Leder stanzen. Mit meiner billigen Lochzange war das schon immer ein Kraftakt. Bei Loch Nummer 14 aber geschah, was irgendwann geschehen musste: Die Lochzange zerbrach in zwei Teile. Reparieren war nicht mehr möglich. Die Tasche ein anderes Mal mit einer neuen Lochzange fertig zu machen, war für mich allerdings auch keine Option. Etwa eine Stunde versuchte ich mit allen Mitteln und am Rande der Verzweiflung, die letzten beiden Löcher ins Leder zu schneiden. Locheisen und Hammer fanden auf Grund der Uhrzeit leider keinen Einsatz. Irgendwann waren die Henkel dann aber endlich befestigt.

Meinen tollen Innenstoff möchte ich am liebsten gleich jedem unter die Nase halten, dem die Tasche schon von außen gefällt. Nun bin ich sehr glücklich und zufrieden mit meiner neuen Tasche.

Bis bald

Tessa

Verlinkt bei #12ausdemstoffregal, sewlala, du für dich am Donnerstag

Blogaktionen

Adventskalenderwichteln 2017 – Teaser

Heute kann ich euch endlich einen kleinen Teaser zu meinem Adventskalender für das diesjährige Adventskalenderwichteln von Appelkatha und Jannymade zeigen.

AKW17Teaser2

Noch ein paar wenige „Türchen“ müssen gefüllt werden, bevor sich der Kalender auf den Weg zu meinem Wichtel macht. Wer das ist, wird aber noch nicht verraten.

AKW17Teaser5

Hier findet ihr die Teaser der anderen Teilnehmerinnen. Es sind wirklich tolle Einblicke dabei, die wirklich neugierig machen! Ich bin gespannt, wie mein Kalender ankommt, aber auch, von wem ich meinen bekomme!

Wenn ihr auch einen Adventskalender für jemanden basteln möchtet und noch auf der Suche nach einer passenden Verpackung oder Zahlen seid, könnt ihr euch hier mein selbstgestaltetes Papier downloaden und einfach ausdrucken: TessasWeltAdventskalenderFreebie

AdventskalenderVerpackung2

Bis bald,

Tessa

Verlinkt bei Appelkatha und Jannymade

Blogaktionen

Adventskalenderwichteln: Teaser – mit FREEBIE als Download für euren Adventskalender

Heute darf ich euch einen kleinen Einblick in meine Vorbereitungen zum Adventskalenderwichteln von Appelkatha und Jannymade gewähren. Meinen Wichtel verrate ich euch natürlich noch nicht, aber es hat Spaß gemacht, die Person dadurch etwas näher kennen zu lernen!

So sieht also meine Verpackung aus:

AdventskalenderVerpackung2

Mit Photoshop habe ich mein Geschenkpapier einfach mal selbst gestaltet. Mittlerweile sind bis auf wenige alle Türchen verpackt. Ich hoffe sehr, dass ich den Geschmack meines Wichtels getroffen habe!

Es wurde noch nach Wünschen oder No-Gos gefragt: Ich freue mich eigentlich über alles, verarbeite sehr gerne schlichtere oder auch geometrische Stoffe in allen Farben und alle Materialien, freue mich über alle Arten von Kurzwaren und sonstigem Zubehör und Selbstgemachtes ist sowieso immer gut! Da ich allerdings keine eigenen Kinder habe, wäre es schön, wenn die Kalenderfüllung nicht in diese Richtung geht. Sollte mein Adventskalender schon fertig sein, lass einfach alles so! Ich freue mich über alles! Allein die Vorstellung, dass jemand sich Gedanken macht und einen Kalender extra für mich füllt, ist schon unglaublich toll!

Wie sieht es bei euch aus? Bastelt oder befüllt ihr euren Lieben auch einen Adventskalender? Wenn euch jetzt noch die richtige Verpackung dafür fehlt, könnt ihr gerne meine verwenden! Ich habe sie für euch in einem PDF-Dokument zusammengefasst. Pro Tag gibt es ein DIN A4 Blatt, wenn ihr allerdings größere Dinge verpacken wollt, könnt ihr auch einfach zwei Blätter des entsprechenden Tages ausdrucken.
Hier könnt ihr euch  mein Geschenkpapier downloaden und ausdrucken: TessasWeltAdventskalenderFreebie

Und nochmal ein Bild davon:

AdventskalenderVerpackung1

Per Klick auf die beiden Organisatorinnen kommt ihr übrigens auf die Linksammlung um all die anderen Teaser bestaunen zu können.
In den nächsten Tagen werde ich euch auch noch zeigen, welche Emma ich bei Doros Taschentausch bekommen habe. Ich hatte bis jetzt leider noch keine Zeit, die wunderschöne Tasche bei gutem Licht zu fotografieren. Aber so viel verrate ich schon: sie ist einfach toll und ich hab sie schon ein paar Mal ausgeführt.

Tessa

DIY - Selbstgemachtes

DIY – Monstermäßige Vatertagskarte

Einen Tag verspätet möchte ich euch heute meine Vatertagskarte zeigen.

VatertagskarteZähnchen
Da ich leider etwas spät dran war, musste ich als Hintergrund eine der rosa Karten verwenden, die ich noch zu Hause habe. Nach einigem Überlegen, wie ich die Karte gestalten sollte, fielen mir Jesses Freebies ein. Die liebe Jessa von Useless Trinkets hat die süßen Tierchen selbst gezeichnet und zum Download zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank, Jessa!
Ich druckte also „Zähnchen“ aus und erweckte ihn mit Aquarellfarben zum Leben.

Heute sollte die Karte hoffentlich ihr Ziel erreichen, ich bin gespannt, wie sie ankommt!

Ein schönes verlängertes Wochenende, oder für all diejenigen, die wie ich heute arbeiten müssen einen ruhigen Arbeitstag!

Tessa