Freutag

Freutag mit Hindernissen

Lange ist mein letzter Freutagsbeitrag her! Aber denkt jetzt nicht, es gab keinen Grund zum Freuen! Im Gegenteil!

Momentan ist Maikas Wanderkiste anlässlich ihres zweiten Bloggeburtstags noch auf Reisen, doch ich durfte schon aussuchen und hab meinen Schatz auch schon bekommen. Ich habe mich für diesen wunderschönen Strickloop von Maika entschieden. Er ist so kuschlig und warm und die Farbe gefällt mir auch sehr sehr gut. Nochmals vielen Dank, liebe Maika!

Hier habe ich euch mein Schlüsselbrett gezeigt, das ich in die Wanderkiste gelegt habe.

Schlüssel:Schmuck4

Außerdem habe ich bei Tante Janas Verlosung zur Veröffentlichung ihres ersten Freebooks teilgenommen und diese beiden tollen Stoffe gewonnen. Und ich weiß auch schon genau, für wen ich daraus einen Nackenwärmer nach Janas toller Anleitung nähen werde. Ein großes Dankeschön an dich, liebe Jana! (Die Schokolade, die dabei war, hat es leider nicht mehr aufs Foto geschafft…)

Auch die liebe Marietta feiert ihren zweiten Geburtstag mit einer Blogaktion. Bei ihr werden Sorgenfresser getauscht. Mein Kätzchen darf bei Nine einziehen und ich habe mich für den süßen grüne Kerl von Mamawerk entschieden. Ich bin ganz verliebt in ihn!

SorgenfresserTessa3

Den dritten zweiten Bloggeburtstag feiert die liebe Nine. Sie entschied sich für einen Pack-mich-ein-Täschchen-Tausch. Jeder Teilnehmer näht ein Täschchen nach Nines Freebook und im Anschluss wird getauscht! Ich hab schon eine Vorstellung, wie meine Version aussehen soll.

Bei 12 Letters of Handmade Fashion dreht sich im Februar alles ums „J“. Mein Beitrag zu dieser Blogparade ist schon fast fertig und heute möchte ich euch einen kleinen Teaser zeigen. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Leider hatte ich Probleme mit dem Hochladen des entsprechenden Fotos, ich versuch es also morgen nochmal…

Hier gehts zum fertigen Jumpsuit.

IMG_2079-1

Für diejenigen unter euch, die in der Nähe von München wohnen habe ich jetzt noch einen kleinen Tip. Nächstes Wochenende (26. – 28. Februar) findet wieder die creativmesse im MOC statt.

Worüber habt ihr euch diese Woche gefreut? Noch mehr Freugründe findet ihr beim Freutag.

Tessa

Schönes

Creativmesse 2015

Vom 28. Februar bis 01. März fand im MOC in München die Creativmesse statt. Ich war dieses Jahr das erste Mal dort, aber der Besuch hat sich wirklich gelohnt. Der Ausstellungsbereich ist recht überschaubar auf zwei Hallen aufgeteilt, dennoch sollte man sich vorher Gedanken machen, was man dort kaufen möchte, denn es herrschte ein reger Besucherandrang.

Creativmesse1

Creativmesse2

Es gab eine riesen Auswahl an Decoupage-Papier und Pappmachéfiguren, viele verschiedene Stoffe und Nähzubehör, Perlen, Schmuck und viele, viele Stempel.

Außerdem wurden einige Workshops angeboten, was aber hauptsächlich von Kindern in Anspruch genommen wurde. Auch ein paar für mich neue Techniken habe ich auf der Messe entdeckt, so zum Beispiel gab es dort Samtzeichnungen, die mit speziellen Filzstiften ausgemalt werden können. Zum Ausprobieren habe ich mir dort die zwei Bilder mitgenommen, die ihr auf dem Foto sehen könnt. Nach anfänglicher Skepsis habe ich das Weltall-Bild, das sich mein Freund gewünscht hat, doch ganz gut hinbekommen. Das ist aber das Thema eines späteren Beitrags.

Zusammen gefasst: Die Creativmesse lässt mit ihren zahlreichen Angeboten kreative Herzen höher schlagen und ich werde auch im nächsten Jahr gerne wieder vorbei schauen. Ihr auch?

Tessa

DIY - Selbstgemachtes

DIY – Anti-Stress-Kaffeetasse

Ich probiere immer wieder gerne neue Techniken aus, um Dinge selbst herzustellen oder aufzuhübschen. So habe ich mich vor einiger Zeit ans Porzellanmalen gewagt –  und was dabei rauskam, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

KaffeeTasse1

KaffeeTasse2

KaffeeTasse3

Ihr benötigt dafür nichts weiter, als eine einfarbige Tasse, einen schönen Spruch und Porzellanfarbe. Die Farbe gibt es in diversen Ausführungen, mal als Stift und mal in kleinen Gläschen. Die eine Farbe muss nach dem Trocknen noch im Backofen gebrannt werden, eine andere härtet an der Luft aus. Ich habe mich für eine flüssige Farbe im Glas entschieden, die nach einem dreitägigen Aushärten bei Raumtemperatur spülmaschinenfest bis 40°C wird.

Den Spruch könnt ihr dann ganz einfach mit einem Pinsel auf die Tasse übertragen, der Untergrund sollte fettfrei sein. Für sehr dünne Linien verwende ich gerne einen Zahnstocher an Stelle des Pinsels. Achtet dabei darauf, dass sich nicht zu viel Farbe an der Spitze des Zahnstochers ansammelt, sonst wird es ungleichmäßig.

Da meine Tasse für einen Kaffeetrinker gedacht war, entschied ich mich für folgenden Spruch: Mit Kaffe und Humor kommt man dem Stress zuvor. (Willy Meurer)

Habt ihr auch schon einmal mit Porzellanfarbe experimentiert?

Und passend zum Thema dieses Beitrags startete heute die Creativmesse in München. Bis Sonntag kann man im MOC diverse Handarbeitstechniken erkunden, Material einkaufen und an dem ein oder anderen Workshop teilnehmen. Wer also noch nichts vor hat, könnte die Gelegenheit gleich nutzen. Ich werde morgen natürlich auch vorbeischauen und euch anschließend davon berichten. Ich bin schon sehr gespannt!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein kreatives Wochenende,

Tessa