Rezepte

Chai-Bananen-Kuchen

Kennt ihr das Verlangen nach etwas Süßem, wenn ihr von der Arbeit heim kommt? Aber man kann sich ja nicht jedes Mal beim Café um die Ecke ein verführerisches Stück Kuchen mitnehmen. Deshalb möchte ich euch heute meinen Chai-Bananen-Kuchen vorstellen. Meiner Meinung nach ist das der ideale Kuchen, wenn es richtig schnell gehen muss und ihr nicht wisst, wie ihr die schon fleckig- braunen Bananen verwerten sollt. Er ist dank der Banane süß, aber nicht zu süß und schmeckt herrlich nach Chai Latte.

Chai-Bananen-Kuchen1

Für einen kleinen Kastenkuchen oder zwei der kleinen Pappförmchen auf dem Bild benötigt ihr folgendes:

  • 30g Öl (am besten Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 25 g Chai Latte Pulver bzw. ein Instant-Tütchen
  • 50 ml + 80 ml Milch
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 80 g Mehl
  • 1 Banane

Chai-Bananen-Kuchen2

Schlagt das Öl, den Zucker und das Ei schaumig. Fügt anschließend das Mehl, das Chai-Latte-Pulver, Backpulver und Haselnüsse hinzu. Vermengt den Teig mit 80 ml Milch. Die weiteren 50 ml Milch kommen mit der Banane in den Mixer. Mein Smoothie-Maker leistet hier gute Arbeit, es sollte ein flüssiger Bananenbrei entstehen. Nun müsst ihr nur noch die Bananenmilch unter den Teig rühren. Füllt alles in eine gefettete Backform und ab damit in den Ofen für ca. 20 Minuten bei 180 Grad. Führt am besten die Stäbchenprobe durch, da die Backzeit je nach Größe des Kuchens variieren kann.

Ich wünsche euch einen sonnigen Freitag!

Tessa