DIY - Selbstgemachtes

Zum Schutz vor Kabelmonstern

Nachts, wenn alle schlafen, kommen sie aus ihren Verstecken: die Kabelmonster. Viele Kopfhörer, PC-Mäuse, Tastaturen und Ladekabel fielen diesen Biestern schon zum Opfer. Bis sich eines Tages eines von ihnen auch Tagsüber nicht zurückhalten konnte und vor meinen Augen genüsslich ein Kabel zerkaute. Tarnung aufgeflogen! Meine sonst so unschuldig wirkende Katze Leonie ist der Übeltäter!

Leonie1

Vor einiger Zeit hab ich deshalb meine Kabel katzensicher ummantelt. Wenn ihr auch unter den Attacken solcher Kabelmonstern leidet, könnt ihr eure Kabel an Hand der nachfolgenden Anleitung sichern.

Kabelschutz8

Material

  • Kabel
  • stabiler Gartenschlauch mit Innendurchmesser etwas größer als der Durchmesser des Kabels
  • Cuttermesser
  • Isolierklebeband

Kabelschutz1

So wird’s gemacht:

Schneidet den Schlauch vorsichtig einmal der Länge nach auf. Achtet darauf, dass ihr weder den Schlauch komplett durchschneidet, noch eure Finger erwischt. Anschließend drückt ihr das Kabel in den Schlauch und umwickelt alles mit dem Isolierklebeband. Dieses Klebeband passt sich besonders gut an den Schlauch an, wenn ihr es leicht schräg ansetzt und etwas dehnt. Fertig ist das katzensichere Ladekabel!

Nachdem ich alle möglichen Kabelarten ausprobiert habe – von (dünner) Metallummantelung bis Katzenfernhaltespray war alles dabei – hat mir diese selbstgemachte Variante die besten Dienste geleistet.

Und noch eine kleine Anmerkung zum Schluss: Oft ist das Zerstören von Dingen ein Zeichen für Vernachlässigung der Katze. Meine kleine Leonie macht das aber auch dann, wenn ich vorher ausgiebig mir ihr gespielt habe. Außerdem sind meine Katzen mein Ein und Alles und haben neben unzähliger Kratz- und Liegemöglichkeiten auch ausreichend Platz zur Verfügung. Ich glaube, sie mag einfach den Geschmack der Kabel… und sie sind mit manchen Katzenangeln leicht zu verwechseln…

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei RUMS

Monats-Motto-Tausch

Monats-Motto-Tausch im März

Wieder einmal ist ein Monat vergangen und damit ist es auch wieder Zeit für den Monats-Motto-Tausch. Das Motto im März war Loop.

MMT-MärzLoop2

Diesmal durfte ich für die liebe Sabrina von Bienchen-Näht nähen, die ich auch beim Vorweihnachtswichteln 2015 bewerkeln durfte. Trotz ihrer Angaben im Fragebogen fiel es mir doch schwer, die richtige Stoffwahl zu treffen. Sie mag schwarz und rosa, aber kein rot. Einen (meiner Meinung nach ganz tollen) Blümchen-Stoff hatte ich vor mir liegen. Ich versuchte die Farbtöne einzuordnen: Ist das nun schon rot oder könnte das auch als rosa durchgehen? Schließlich habe ich mich für den Stoff entschieden.

MMT-MärzLoop1

 

Genäht habe ich dann einen wirklich simplen Loop aus nur einem Stück Stoff. Diese Variante ist absolut anfängertauglich und führt sehr schnell zu einem Erfolgserlebnis!

Anleitung:
Den Stoff der Länge nach rechts auf rechts legen und die lange Kante zusammensteppen. Nun wird eines der beiden Enden innen durch den gerade entstandenen Schlauch gezogen, bis beide Enden genau übereinander liegen (bzw. ineinander). Achtet dabei darauf, dass sich der Loop innen nicht verdreht. Das innere und das äußere Ende aufeinander Steppen, eine Wendeöffnung von etwa 6 cm belassen. Den Loop wenden und die Öffnung von Hand oder mit der Nähmaschine schließen.

MMT-MärzLoop3

Bis jetzt habe ich leider noch keine Rückmeldung von Sabrina bekommen, ich hoffe dennoch, dass er angekommen ist und ihr gefällt!

MMTMärzBetty1

Wie jeden Monat habe ich auch im März wieder ein Päckchen erhalten. Diesmal kam es von Betty von BettyBelles. Sie hat einen maritimen Loop für mich genäht. Vielen Dank, liebe Betty! Ich muss gestehen, dass ich beim Anblick dieses Stoffes nie an einen Loopschal gedacht hätte. Aber er passt einfach so wundervoll zu dunkelblau und weiß und kann perfekt mit einer Jeansjacke kombiniert werden!

Wenn ihr wissen wollt, was die anderen Mädels bekommen und verschenkt haben, schaut doch bei Marietta vorbei. Sie sammelt wieder alle MMT Ergebnisse März 2016. Außerdem verlinken ich meinen neuen maritimen Schal bei Maritimes & Meer.

Tessa

DIY - Selbstgemachtes

DIY – Handytasche

Bereits im Frühling diesen Jahres habe ich mir für mein zu diesem Zeitpunkt neues Handy eine Tasche genäht. Mit dem mintfarbenen Rautenstoff und der dunkelblauen Schleife sah sie dem Pattydoo Schleifentäschchen sehr ähnlich. Ganz zufrieden war ich jedoch nie damit. Zum Verschließen habe ich damals zwei Knöpfe und zwei Schlaufen angebracht (damals konnte ich noch nicht auf den Luxus der KamSnaps zurückgreifen) und auch wenn sie ihren Zweck erfüllte, so war sie doch eher unpraktisch.

HandytascheCat3

Auf dem Stoffmarkt im Sommer in München fand ich dann ein süßes Wachstuch mit Katzen und schnell war klar, was daraus entstehen sollte: eine neue Handytasche. Ja ihr lest richtig, ich hab das Täschchen schon im Juni oder Juli genäht. Es handelt sich hierbei nämlich um eines meiner Werke, die es bis jetzt leider noch nicht auf den Blog geschafft haben. Aber das kennt der ein oder andere unter euch bestimmt auch.

HandytascheCat1

Für die Rückseite habe ich schwarzes Kunstleder verwendet. Innen ist ein Baumwollstoff zu sehen. Zum Verschließen habe ich diesmal ein Stück Gurtband und einen KamSnap gewählt.

HandytascheCat4

Wollt ihr auch solch eine Handytasche nähen? Das geht schnell und ist nicht schwer!

Material:

  • Papier
  • Stift
  • Schere
  • 2 – 3 Stoffe eurer Wahl
  • KamSnap
  • Gurtband (alternativ kann man die Klappe auch aus Stoff anfertigen)
  • Volumenvlies, z.B. H630

Zuerst wird das Schnittmuster angefertigt. Legt dazu euer Handy auf ein Blatt Papier und umrandet es mit einem Stift.

HandytascheCat5

Legt das Handy beiseite und zeichnet um die Handykontur ein weiteres Rechteck, das unten und an den Seiten je 2 cm größer ist. Oben fügt ihr 3 cm hinzu. So sieht euer Schnitt dann aus:

HandytascheCatSchnitt

Nun müsst ihr das Ganze nur noch ausschneiden und auf die Stoffe übertragen: zweimal für außen und zweimal aus dem Innenstoff. Auf den Innenstoff wird noch Volumenvlies (z.B. H630) aufgebügelt.

Jetzt könnt ihr mit dem Nähen loslegen! Legt dafür je einen Außen- und einen Innenstoff rechts auf rechts aufeinander und steppt sie an der oberen Kante zusammen. Auf die spätere Rückseite der Tasche näht ihr nun an gewünschter Stelle das Gurtband auf. Hierfür wähle ich gerne einen Zickzackstich und befestige das Band mit zwei diagonalen Nähten, die ich noch rechteckig einfasse.

HandytascheCat2

Nun könnt ihr die beiden entstandenen langen Rechtecke so aufeinander stecken, dass jeweils die beiden Innen- und Außenteile rechts auf rechts aufeinander liegen. Steppt einmal rund herum. Achtet aber darauf, dass ihr eine etwas 4 – 5 cm große Wendeöffnung im Innenteil offen lasst und die Klappe nicht versehentlich mit einnäht. Zum Schluss müsst ihr nur noch die Tasche durch die Öffnung wenden, die Lücke verschließen und einen KamSnap anbringen.

Viel Spaß!

Tessa

Münzparade - Bloggeburtstag

Münzparade – Die Teilnehmer & das Schnittmuster

Es ist so weit! Heute gibt es das Schnittmuster für den Geldbeutel „Münzparade“ zur Näh- und Tauschaktion zu meinem ersten Bloggeburtstag!

Geldbeutel1

Zuerst aber möchte ich euch hier die 11 Teilnehmerinnen vorstellen:

Vielen Dank, dass ihr mit mir auf diese Weise den ersten Geburtstag von Tessas Welt feiert! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen von euch!

Geldbeutel2

Und um euch nicht noch weiter auf die Folter zu spannen, ist hier nun endlich das Schnittmuster inklusive Anleitung als PDF zum Download: AnleitungMünzparadeSchnitt

Ich bin schon so gespannt, was die Mädels so zaubern werden! Am 30. Juni erfahren wir mehr. Jede Teilnehmerin stellt dann ihren Geldbeutel auf ihrem Blog vor und ich werde auch nochmals alle zusammenfassen.

Bis dahin viel Spaß beim Nähen!

Tessa

DIY - Selbstgemachtes · Schönes

Tierisch gute Geschenke

Erinnert ihr euch noch an meine selbst gemachte Katzenangel? Vor einiger Zeit bekam ich dazu eine Anfrage von Erlebnisgeschenke.de. Diese Geschenkeplattform wollte eine neue Rubrik für Hunde und Katzen aufmachen und war dafür auf der Suche nach Bastelanleitungen für die lieben Vierbeiner. Seit ein paar Tagen ist auch meine Katzenangel dort zu finden! Ich kann es noch kaum glauben: http://www.erlebnisgeschenke.de/tierische-geschenke/

tierisch-gute-geschenkideen

Ein Designer hat meine Anleitung in eine hübsche PDF-Datei verwandelt, die man sich dort kostenlos herunterladen kann. Die vollständige Anleitung findet ihr hier: anleitung-katze-katzenangel oder unter dem oben angegebenen Link.

18

anleitungen-tiere-04

Ich wünsche euch eine schöne restliche Woche

Tessa