Blogaktionen

Things are about to change…

Heute melde ich mich endlich zurück aus meiner Blogpause. Alle Prüfungen der letzten Wochen und Monate sind überstanden und bestanden und ich freue mich auf eine Art neuen Lebensabschnitt.

kleidswinglmv1

Ein neuer Lebensabschnitt nicht nur in beruflicher Hinsicht, sondern auch privat, und in gewisser Weise ebenfalls meine größte Leidenschaft betreffend: Das Nähen. Mit meinem Freund und meinen beiden Samtpfoten bin ich umgezogen. Die Wohnung ist fertig eingerichtet und ich bin dabei, die Gegend zu erkunden. Und in eben dieser Wohnung habe ich mir eine Nähecke eingerichtet. In der alten Wohnung habe ich immer auf dem Küchentisch genäht und musste deshalb auch immer wieder alles wegräumen. Das hat nun ein Ende! Und ich kann euch gar nicht sagen, wie toll das ist! Zwar hab ich noch nicht die idealen Aufbewahrungsmöglichkeiten für Stoffreste, Garn und anderen Kleinkram gefunden, so fühle ich mich dennoch schon sehr wohl in meiner kreativen Ecke. Neben einem Stoffregal und einem Zuschneidetisch finden sich dort auch meine beiden Nähmaschinen wieder. Dank meines Freundes bin ich nun nämlich stolze Besitzerin einer Overlock! Er hat sie mir zu meinem Abschluss geschenkt und dachte, diese ersetze meine normale Haushaltsnähmaschine. Ich freue mich sehr, euch in Zukunft also etwas professionellere Nähte zeigen zu können.

kleidswinglmv4

Nun möchte ich aber noch mein Sommerkleid vorstellen, das ich heute vielleicht das letzte Mal in diesem Jahr getragen habe. Bei 12 Letters of Handmade Fashion dreht sich im September übrigens alles um den Buchstaben „K“ und was würde da besser passen als ein Kleid?

kleidswinglmv3

Genäht habe ich das Kleid „Swing“ aus der La Maison Victor März/April 2016. Ein paar unvermeidbare Änderungen habe ich vorgenommen, da ich zu wenig Stoff gekauft hatte. Der Stoff ist ein Baumwolljersey in Himbeerrot vom letzten Stoffmarkt in München. Hals- und Armausschnitte habe ich mit einem Bündchenband in schwarz versehen um für etwas Kontrast zu sorgen.

kleidswinglmv2

Das Kleid ist sehr weit geschnitten und steht mir am Rücken zu sehr ab, so dass es ein bisschen wie ein Sack aussieht. Deshalb trage ich es mit einem schwarzen Gürtel, das gefällt mir wesentlich besser!

kleidswinglmv5

Die Fotos entstanden an einem sommerlichen Tag in Augsburg zusammen mit meinem Bruder. Fotos werden einfach so viel besser, wenn man sich nicht selbst per Selbst-/Fernauslöser fotografiert. Vielen Dank für deine Unterstützung und nochmal alles Liebe zum Geburtstag!

Nach zwei Monaten Pause reihe ich mich nun wieder in die Sammlung von 12 Letters of Handmade Fashion ein, diesmal bei Katha von Kathastrophal. Wie immer findet ihr am letzten Tag des Monats alle teilnehmenden Werke bei der entsprechenden Gastgeberin. Außerdem bin ich heute zum ersten Mal auch bei RUMS dabei!

Bis bald,

Tessa

Blogaktionen

Eine Bluse zum verspäteten Bloggeburtstag

Die Bluse bellah von Prülla hat mir ja schon von Anfang an gefallen. Natürlich war klar, dass ich mir das eBook bereits kurz nach Veröffentlichung kaufen musste, sahen doch all die Fotos der Probenäher so vielversprechend aus.

Kurze Zeit später auch schon zugeschnitten und voller Begeisterung genäht, kann ich euch heute endlich meine neue Lieblingsbluse zeigen. Das „B“ von 12 Letters of Handmade Fashion kommt mir da gerade recht. Gastgeberin im Juni ist Emma von Frühstück bei Emma. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht die einzige bin, die zum „B“ diese Bluse genäht hat.

BluseBellah01

Der Stoff passt meiner Meinung nach perfekt zum Schnitt. Dabei ist diese Kombination eher ein Zufall. Während einer Rabattaktion bei Karstadt habe ich diesen Viskosestoff entdeckt und war sofort verliebt. Die Enttäuschung kam dann am Zuschneidetisch: Ziemlich mittig prangte ein großer Druckfehler. An dieser Stelle verbündeten sich die weißen Punkte zu einem unsauberen Streifen… In der Hoffnung, den Druckfehler beim späteren Kleidungsstück nicht mehr sehen zu können, nahm ich dennoch knapp einen Meter des Stoffes mit nach Hause.

Monate später hatte ich dann die Idee, eine schwarze bellah mit weißen Punkten zu nähen. Und siehe da: Ich konnte die Schnittteile genau so anordnen, dass ich den Druckfehler ganz einfach wegschneiden konnte. Für lange Ärmel hat der Stoff zwar nicht gereicht, die 3/4-Ärmel gefallen mir aber auch sehr gut.

Aus mehreren Gründen zeige ich euch heute nur ein Foto meiner bellah. Mal sehen, wann ich Zeit finde, ein paar Detailaufnahmen zu machen.

2.Bloggeburtstag2

Außerdem musste mein Blog am vergangenen Mittwoch, dem 22. Juni, seinen zweiten Geburtstag alleine feiern. An diesem Tag hatte ich eine wichtige Prüfung und obwohl ich schon Pläne für ein Sew Along geschmiedet hatte, möchte ich das ganze doch verschieben.  Bis Anfang September stehen noch 4 Prüfungen an. Aber für die Zeit danach habe ich schon so einige Ideen und Vorstellungen für meinen Blog. Während meiner Prüfungszeit wird es hier deshalb auch weiterhin etwas ruhiger bleiben. Ich hoffe dennoch, dass ihr weiterhin so treu meine Beiträge lest und kommentiert, darüber freue ich mich immer sehr! Vielen, vielen Dank dafür!

2.Bloggeburtstag1

Am ersten Juli findet ihr alle gesammelten „B“-Werke bei Emma. Seid ihr auch schon so gespannt?

Tessa

 

Verlinkt bei 12 Letters of Handmade Fashion

Blogaktionen

Was lange währt wird endlich gut – Outdoorjacke

Bereits im März veranstaltete Fredi von Seemannsgarn einen Wind & Wetter Parka Sew Along. Das Schnittmuster inklusive Nähanleitung ist von Lotte & Ludwig. Von der Idee begeistert und fest vorgenommen daran teilzunehmen, bestellte ich mir gleich Stoffe und klebte den Schnitt zusammen.

WWP-O1

So weit so gut. Das Nähen klappte anfangs auch ohne Probleme. Bis ich etwas zweifelte. Nicht an der Jacke oder dem Stoff, sondern an der Verarbeitung der Nähte. Ich hatte mich für einen Oxford Nylon Stoff in schwarz entschieden. Dazu rosa-weiß kariertes Futter. Aber sollte ich nicht bei einer Regenjacke aus speziellem wasserdichten Stoff die Nähte abdichten? Ich war hin und her gerissen. Zum einen wollte ich die Jacke schnellstmöglich fertig bekommen, zum anderen sollte sie dann aber auch ihren Zweck erfüllen. Wenn ich schon eine Regenjacke nähe, dann aber richtig! Also habe ich mir ein aufbügelbares Band zum Abdichten der Nähte bestellt. Der Versand ging super schnell und ich hätte nach zwei Tagen schon wieder weiter nähen können.

WWP-O2

Der Alltag lies das allerdings nicht zu. So hat es noch ein Weilchen gedauert, bis ich meine regenfeste Outdoorjacke fertigstellen konnte. Das Finale des Sew Alongs hab ich dann natürlich auch verpasst. Dafür kann ich damit auf den letzten Drücker noch bei 12 Letters of Handmade Fashion teilnehmen. Der Buchstabe im Mai war nämlich das „O“.

WWP-O5

Der Schnitt ist für etwas größere Frauen konzipiert. Mit meiner Durchschnittsgröße von 1,68 m wäre mir der Parka in voller Länge wohl fast bis zu den Knien gegangen. Da ich  mich aber sowieso für eine Jackenversion entschieden habe, kürzte ich den Schnitt noch um etwa 18 cm.

Reißverschluss und Kordelstopper habe ich farblich aufeinander abgestimmt. Außerdem überlege ich noch, die passenden Druckknöpfe an den Taschen anzubringen.

WWP-O10

Lernen konnte ich einiges beim Nähen dieses Schnittes! So habe ich das erste mal Pattentaschen mit Klappe genäht. Davor konnte ich mir unter diesem Begriff noch nicht einmal etwas vorstellen. Mit dem Ergebnis bin ich aber sehr zufrieden.

Auch diese Fotos sind in Zusammenarbeit mit meinen beiden Geschwistern entstanden. Und da meine Schwester an diesem Tag zufällig ein Kleid trug, möchte ich euch nun noch zeigen, dass man die Jacke durchaus auch dazu tragen könnte.

WWP-O9

Zusammenfassend kann ich den Schnitt nur jedem empfehlen. Egal, ob kurz oder lang, der Wind & Wetter Parka sieht einfach immer toll aus! Man kann so gut wie jedes Material verwenden und er sieht schon sehr professionell aus! Wenn ihr weitere, wirklich wunderschöne Wind & Wetter Parkas sehen wollt, schaut doch mal bei Fredi vorbei. In ihrem finalen Beitrag zum Sew Along wurden die Ergebnisse der anderen Näherinnen verlinkt.

Jetzt habe ich noch eine klitze kleine Ankündigung für euch! Am 22. Juni feiert mein Blog seinen zweiten Geburtstag. Dafür stecke ich gerade mitten in den Vorbereitungen. Seid gespannt!

Tessa

Verlinkt beim Freutag und bei 12 Letters of Handmade Fashion, im Mai gab es das „O“ wie Outdoorjacke bei Koko von golden cage. Bei ihr findet ihr am 31. Mai auch wieder alle Ergebnisse.