Blogaktionen · Freutag

Adventskalenderwichteln 2016: Tag 10 bis 16

Auch in den vergangenen sieben Tagen durfte ich mich jeden morgen über ein Päckchen des Adventskalenders freuen. Aber seht selbst!

Ich durfte wieder allerhand tolle Dinge auspacken! Vielen Dank, liebe Starky!
Offenbar ist sie der Meinung, ich wär schon ein Nähprofi, das steht zumindest auf dem Schnittmuster, das ich heute auspacken durfte. Danke, für das Kompliment! Außerdem waren in einem Päckchen wieder zwei Teebeutel, die ich natürlich wieder vor dem Foto getrunken habe…

Bei Appelkatha könnt ihr sehen, was die anderen Teilnehmerinnen in ihren Päckchen hatten.

Den heutigen Adventskalenderbeitrag öffnet wieder Helga.

Bis bald,

Tessa

 

Verlinkt bei Appelkatha und beim Freutag.

Blogaktionen · DIY - Selbstgemachtes · Freutag · Monats-Motto-Tausch

Monats-Motto-Tausch August und September

Wieder einmal ist die Zeit viel zu schnell vergangen. Deshalb gibt es heute einiges zu berichten, einiges, worüber ich mich sehr freue.

MMT – August: Tasche

Das Motto im August lautete „Tasche“ und da ich in diesem Monat einiges für meine letzten Prüfungen und den mittlerweile abgeschlossenen Umzug vorbereiten musste, hatte ich kaum Zeit die Tasche für Mandy zu nähen. Als dann aber auch noch meine Nähmaschine zickte, hab ich das ganze um ein paar Wochen verlängert.

mmtaugmia1

Genäht habe ich zum ersten Mal einen Shopper „Mia“ von Pattydoo. Der Schnitt gefällt mir richtig gut und ist wie immer super erklärt!  Mandy hat auf ihrem Blog Quietschekugels Nähreich eine To-Sew-Liste veröffentlicht, in der unter anderem ein Shopper aus Wachstuch aufgelistet war.

Ihre Farbvorlieben stimmten zum Teil mit meinem Stoffregal überein, sodass die Stoffwahl schnell feststand. Kombiniert habe ich ein dunkelgraues Wachstuch mit einem grauen Kunstleder. Die Träger habe ich mit Nieten befestigt.

Erhalten habe ich eine Tasche von Sandra von Larslotte trägt. Die Stoffe gefallen mir sehr gut! Schwarz-weiß passt einfach immer! Passend dazu war noch ein TaTüTa dabei.

mmtaug1

Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Tasche zusammengefaltet sogar in das TaTüTa passt, weshalb ich es jetzt einfach zweckentfremdet habe. Auf diese Weise habe ich jetzt immer eine Einkaufstasche dabei und das auch noch platzsparend. Perfekt! Vielen vielen Dank, liebe Sandra!

 

MMT – September: Geldbeutel

Im September wurden dann Geldbeutel getauscht.

mmtseptgeld1

Diesmal durfte ich für Gabi von Made with Blümchen nähen. Auch hier habe ich das graue Kunstleder verwendet. Die cremeweiße Baumwolle mit dem schwarzen Print bildet einen schönen Kontrast dazu.

Der Schnitt ist das „Geldstück“ von Zwergstücke. An der ein oder anderen Stelle habe ich die Anleitung zwar nicht auf Anhieb verstanden, aber ich bin trotzdem total verliebt in den Schnitt! Und beim zweiten Mal ist sowieso alles einfacher. Das Geldstück ist sehr schnell genäht und sehr wandelbar.

Anja von Freizeitparadies hat für mich einen Geldbeutel aus einem traumhaften Stöffchen in schwarz-weiß genäht. Der Kombistoff mit orange gefällt mir auch sehr gut dazu.

mmtseptanja1

Als täglicher Begleiter ist er zwar leider etwas klein für all die Karten, die ich immer mit mir herum trage, aber ich werde ihn für meine zukünftigen Stoffkäufe verwenden. Kann ja nicht schaden, zwischendurch etwas Geld darin zur Seite zu legen. Vielen lieben Dank, Anja!

 

Schrottstofftausch

Am Sonntag, den 16.10.2016 beginnt bei Künstlerkind der Schrottstofftausch und ich freue mich riesig, dabei zu sein. Ebenfalls am Sonntag zeige ich hier den Stoff, den ich gerne eintauschen möchte.

Weihnachtsgeschenkewanderkiste

Des weiteren darf ich bei Tante Janas Weihnachtsgeschenkewanderkiste teilnehmen. Bis Ende Oktober darf noch gewerkelt werden. Ich habe mich bereits für ein Werk entschieden und sogar schon zugeschnitten. Am Sonntag, den 16.10.2016 wird die Reiseroute der virtuellen Wanderkiste bekanntgegeben.

Adventskalenderwichteln

Ein weiterer Grund zur Freude ist das Adventskalenderwichteln 2016 von Jannymade und Appelkatha. Ich darf nun schon zum zweiten Mal teilnehmen und gestern habe ich bereits erfahren, wen ich bewichteln darf. Zwar kannte ich die Bloggerin nur vom Hören, aber sie wirkt sehr sympathisch und ich freue mich schon darauf, ihren Blog zu durchstöbern und Ideen zu sammeln.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,

Tessa

 

Verlinkt bei MMT-Ergebnisse bei Marietta, beim Freutag und bei der Linksammlung von Zwergstücke

DIY - Selbstgemachtes · Freutag

Osterkrokodile

Wahrscheinlich habe ich es nie erwähnt, ich hab vor etwa 1,5 Jahren einmal drei Kinderpumphosen angefangen. Einer meiner Fehler dabei war, dass ich gleich alle parallel nähen wollte. Die erste Hose habe ich damals bis auf die Bündchen fertig genäht. Dann streikte meine Nähmaschine. Sie wollte das Bündchen einfach nicht an die Hose nähen. Ich sollte auch dazu sagen, dass das mein erster Versuch mit Jersey war und ich kaum über Nähfähigkeiten verfügte. Ein weiterer Fehler, der mit Sicherheit auch auf die fehlende Erfahrung zurückzufürhen ist, war, dass ich keine spezielle Jerseynadel verwendet habe. Die Maschine hat dann meinen Stoff gefressen und ständig ist der Faden gerissen. Eine Overlock hätte da wohl eine deutliche Erleichterung bedeutet, jedoch hatte (und habe) ich keine. Nun gut, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Und so langen die drei Hosen ewig unvollendet im Schrank.


Diese Woche ist mein 6-jähriger Neffe (eigentlich ist er der Neffe meines Freundes, aber für den besseren Textfluss nenne ich ihn meinen Neffen) zu Besuch. Das motivierte mich letzte Woche wieder dazu, doch nochmal etwas für Kinder zu nähen. In meinem Stoffvorrat befand sich noch ein süßer Krokodilsjersey, der würde sich doch prima für einen Pulli eignen! Als ich das Netz durchstöberte, entdeckte ich einen tollen Schnitt für einen Kapuzenpulli auf Ines‘ Blog Muhküfchen. Und es ist sogar ein Freebook!

Ines hat hier auch eine Größentabelle erstellt. Ich habe mich für Größe 134 entschieden. Der Schnitt fällt wohl doch etwas groß aus. Aber dann „passt“ der Pulli länger.

Zur Verarbeitung des Jerseys kann ich diesmal sagen, dass es mit einer passenden Nadel gleich viel besser geht! Dennoch bin ich mir nie sicher, nach welchen Kriterien ich die Nadel auswählen muss. Da steht immer diese Zahl Nadeldicke drauf. Wie ist das bei der Verarbeitung von Jersey, könnt ihr mir da weiterhelfen?


Ein kleines Problem hatte ich aber doch. Da ich abends mal wieder viel zu spät mit dem Nähen angefangen hab, musste ich am nächste Tag fertig nähen. Abends klappte noch alles ohne Probleme. Als ich dann die letzte Seitennaht schließen und die Bündchen annähen wollte, beschloss meine Nähmaschine, nach jeweils 10 cm einen Knoten einzubauen. Dadurch ist natürlich jedes Mal der Faden gerissen… Ganz beheben konnte ich das Problem nicht, aber der Pulli ist zumindest fertig!

Zugegeben, ich bin richtig stolz auf meinen ersten Kinderpulli, deshalb verlinke ich diesen Beitrag beim Freutag.

Aber das war nicht der einzige Freugrund! Ich habe etwas gewonnen! Anna von Zwergstücke hat ihr neues EBook, das Geldstück, verlost und ich habe eines davon gewonnen! Ich weiß auch schon genau, wie mein erstes aussehen wird und wer es bekommt!


Dann habe ich gestern mit meinem Neffen noch Eier gefärbt. Das war seit langem wieder das erste Mal und dem Kleinen hat es auch gefallen.

Ich wünsche euch allen frohe und vorallem erholsame Ostern!

Tessa

Blogaktionen · Freutag

Manchmal sind es nur Minuten

Eigentlich habe ich mir fest vorgenommen, an diesem Freitag einen Beitrag zu schreiben und ihn beim Freutag zu verlinken. Eigentlich! Als ich dazu kam, war schon Samstag 01:03 Uhr und damit war ich genau drei Minuten zu spät dran für den Freutag… Dennoch möchte ich euch nicht vorenthalten, worüber ich mich in den vergangenen beiden Wochen freuen konnte.

Beginnen möchte ich mit meinem neuen, unglaublich süßen, grünen Kuschelfried. Den durfte ich mir bei Mariettas Bloggeburtstags-Sorgenfressertausch aussuchen. Cathleen von Mamawerk hat ihn erschaffen. Ich kann gar keine Worte dafür finden, wie toll ich ihn finde. Sein Name ist übrigens Friedolin Kuschelfried, habe ich beschlossen, und damit ist er wohl das erste Kuscheltier in meinem Leben, das  einen Vor- und Nachnamen hat.

Kuschelfried2

In München war am letzten Februarwochenende die Creativmesse angesagt. Mit meiner Mama habe ich dort einen tollen Tag gehabt. Wir haben gestöbert, gestaunt, leckere Brotaufstriche probiert und natürlich ein wenig Geld ausgegeben. Die folgenden Dinge durften mit nach Hause: ein Stück wundervolles Lederimitat, eine Silikonbackform für rechteckige Minikuchen, drei Stempelsets und zwei Stückchen Stoffe mit Schnurrbart.

CreativmesseMUC2016-1

Ich freue mich unglaublich, an meiner ersten Kreativenstoffverwertung (KSW) teilnehmen zu dürfen. Marita ist dieses Mal die Gastgeberin und das Losglück war auf meiner Seite! Dieser Stoff war Anfang März in meinem Briefkasten. Und ich weiß auch schon, was daraus werden soll – mehr verrate ich aber noch nicht. (Das mit den Blümchen ist die Karte, die Marita beigelegt hat.)

 

Die liebe Marita hat mir außerdem diese Woche noch eine süße selbstgemachte Karte geschickt. Vielen Dank dafür, Marita, ich habe es gar nicht erwartet und mich wirklich sehr darüber gefreut!

KarteMarita1

Außerdem möchte ich dir, liebe Marita ganz herzlich zu deinem zweiten Bloggeburtstag gratulieren! Sie möchte natürlich mit uns feiern und gleichzeitig etwas Gutes tun. Deshalb hat sie dazu aufgerufen, bis 1. Mai eine Drainagetasche für krebskranke Frauen zu nähen und ihr zu schicken. Für weitere Infos schaut doch einfach mal bei ihr vorbei! Ich finde, das ist eine tolle Sache und wenn ich Zeit hab, werde ich auf jeden Fall auch eine nähen.

Bei Nines Pack-mich-ein-Täschchen-Tausch anlässlich ihres zweiten Bloggeburtstags durfte ich diese Woche wählen. Ich habe mich für das hübsche Jeans-Täschchen von Bettina entschieden. Vielen Dank, liebe Bettina, es ist toll! Ich werde es wohl als Miniapotheke für unterwegs verwenden.

Bei 12 letters of Handmade Fashion wird im März übrigens zu „A“ genäht. Mein Werk werde ich wie immer vorerst nicht verraten. Es ist diesmal allerdings schon fertig! Sobald ich Fotos davon machen kann, findet ihr es natürlich hier auf meinem Blog.

SEW ALONG (2)

Bevor ich diesen Beitrag nun beende, möchte ich euch noch auf ein Sew Along hinweisen. Fredi von Seemannsgarn veranstaltet nämlich einen zum Wind & Wetter Parka von Lotte & Ludwig. Als ich diesen Parka zum ersten Mal auf ihrem Blog entdeckte, war klar, den muss ich auch einmal nähen. Schon lange auf der Nähliste und doch nie getraut, ist das jetzt also der richtige Zeitpunkt, um doch endlich einen Wind & Wetter Parka zu nähen. Die Stoffauswahl steht. Für alle, die noch einsteigen möchten, erklärt Fredi heute, was ihr bei der Stoffauswahl beachten solltet.

Damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende,

Tessa

 

 

Freutag

Freutag mit Hindernissen

Lange ist mein letzter Freutagsbeitrag her! Aber denkt jetzt nicht, es gab keinen Grund zum Freuen! Im Gegenteil!

Momentan ist Maikas Wanderkiste anlässlich ihres zweiten Bloggeburtstags noch auf Reisen, doch ich durfte schon aussuchen und hab meinen Schatz auch schon bekommen. Ich habe mich für diesen wunderschönen Strickloop von Maika entschieden. Er ist so kuschlig und warm und die Farbe gefällt mir auch sehr sehr gut. Nochmals vielen Dank, liebe Maika!

Hier habe ich euch mein Schlüsselbrett gezeigt, das ich in die Wanderkiste gelegt habe.

Schlüssel:Schmuck4

Außerdem habe ich bei Tante Janas Verlosung zur Veröffentlichung ihres ersten Freebooks teilgenommen und diese beiden tollen Stoffe gewonnen. Und ich weiß auch schon genau, für wen ich daraus einen Nackenwärmer nach Janas toller Anleitung nähen werde. Ein großes Dankeschön an dich, liebe Jana! (Die Schokolade, die dabei war, hat es leider nicht mehr aufs Foto geschafft…)

Auch die liebe Marietta feiert ihren zweiten Geburtstag mit einer Blogaktion. Bei ihr werden Sorgenfresser getauscht. Mein Kätzchen darf bei Nine einziehen und ich habe mich für den süßen grüne Kerl von Mamawerk entschieden. Ich bin ganz verliebt in ihn!

SorgenfresserTessa3

Den dritten zweiten Bloggeburtstag feiert die liebe Nine. Sie entschied sich für einen Pack-mich-ein-Täschchen-Tausch. Jeder Teilnehmer näht ein Täschchen nach Nines Freebook und im Anschluss wird getauscht! Ich hab schon eine Vorstellung, wie meine Version aussehen soll.

Bei 12 Letters of Handmade Fashion dreht sich im Februar alles ums „J“. Mein Beitrag zu dieser Blogparade ist schon fast fertig und heute möchte ich euch einen kleinen Teaser zeigen. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Leider hatte ich Probleme mit dem Hochladen des entsprechenden Fotos, ich versuch es also morgen nochmal…

Hier gehts zum fertigen Jumpsuit.

IMG_2079-1

Für diejenigen unter euch, die in der Nähe von München wohnen habe ich jetzt noch einen kleinen Tip. Nächstes Wochenende (26. – 28. Februar) findet wieder die creativmesse im MOC statt.

Worüber habt ihr euch diese Woche gefreut? Noch mehr Freugründe findet ihr beim Freutag.

Tessa

Blogaktionen · Freutag

4 Türchen und ein Brief

Wollt ihr sehen, was in meinem Adventskalender von Natalja versteckt war? Vier Päckchen durfte ich nun schon öffnen. Diesen Beitrag halte ich relativ kurz, die Adventskalenderbeiträge sind ja momentan doch recht lang und ich freue mich einfach riesig, dass er so gut ankommt! Vielen, vielen lieben Dank für all eure Kommentare! Ich komme gerade einfach nicht nach mit der Beantwortung, das tut mir sehr leid. Dennoch freue ich mich über jeden einzelnen Kommentar wie ein Schnitzel (besser kann ich es im Moment nicht ausdrücken)!

Aber bevor ich euch den Inhalt der Türchen zeige, möchte ich mich bei der lieben Jana von Zum Nähen in den Keller bedanken! Am Montag lag ein Brief von ihr in meinem Briefkasten mit diesen beiden tollen Karten. Die eine ist selbst gemacht, die andere ist ein Adventskalender! Und dann auch noch mit Katzen. Und soll ich euch was sagen? Hinter dem ersten Türchen versteckte sich auch noch meine Katze Elli (gut, es war nicht wirklich meine Katze, aber die gleiche Rasse)! Liebe Jana, tausend Dank! Damit habe ich gar nicht gerechnet und deshalb habe ich mich noch umso mehr gefreut!

Nun aber zum ersten Türchen Päckchen. Es enthielt ein süßes mintfarbenes Spitzenband.

Am 2. Dezember packte ich kleine bunte Fliegenpilzknöpfe aus.

Im dritten Päckchen befand sich ein sehr dünnes Band, das einem Lederband ähnelt. Ich weiß auch schon genau, was ich daraus basteln werde. Ich sehe ein filigranes „Leder-„Armband vor mir mit ein paar einzelnen goldenen Perlen.

Und zu guter Letzt öffnete ich heute Päckchen Nummer vier mit einer silbernen Paspel. Auch dafür wüsste ich bereits einen Verwendungszweck, doch bevor ich mehr verrate, muss ich erst einmal ausmessen, ob die Länge passt.

Ich bin jeden Tag aufs Neue gespannt und freue mich wie ein kleines Kind, jeden Morgen ein Päckchen auspacken zu dürfen. Nächste Woche folgt das nächste Update. Wenn ihr wissen wollt, was die anderen Mädels in ihren Kalendern hattet, schaut doch mal bei Appelkatha vorbei. Außerdem verlinken ich diese Advents-Freugründe beim Freutag.

Tessa

PS: Ja, ihr habt Recht – so kurz ist der Beitrag dann wohl doch nicht. Was ich für Marita eingepackt hab, könnt ihr übrigens hier sehen.